Mittwoch, 8. Februar 2012

Zehn Minuten.

So lange habe ich jetzt den "neuer Post"-Button angestarrt und überlegt, wie man einen Brief an einen Freund beginnt, den man lange nicht gesehen hat, von dem man aber weiss, dass er noch da ist. Ich fang' mal an ...
Liebes Tagebuch,
schön, dich zu sehen! Hast dich kaum verändert - ich mich auch nicht - nur die Welt hat sich gedreht. Ich schreibe immer noch gern. Jetzt allerdings häufiger Bewerbungen - mit der Abschlussklassentochter - auch sehr kreativ. Und auf Märkten bummeln - geh' ich für mein Leben gern! Stellenmärkte, Ausbildungsmessen - irre spannend - und so viel neuer Stoff!
Nebenbei werd' ich alt, erzähle immer häufiger von "früher". Lerne, dass man SMS auch in der 10. noch nicht darf. EWG und NWA kenn' ich dagegen längst, ich alter Hase. GFS und WVR hatten wir ja schon in der 8. - Schnee von gestern - hier gibt's jetzt FÜK und FIP ... das ist was für Fortgeschrittene! Fächerübergreifende Kompetenzprüfung ... zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie gern mal auf dem Landesbildungsserver nach!
Dabei sträube ich mich an und für sich gar nicht gegen das Moderne (okay, ausser gegen Fatzebook und Zwitscher vielleicht), bin ich doch tollkühn von Windoof 2000 auf 7 umgestiegen. Ein Quantensprung! Ja, man muss echt dran bleiben an der Technik. Im Betreuten Wohnen sind die Rollatoren auch schon mit GPS ausgerüstet ... jedenfalls bis ich dort einziehe, bestimmt!
Die Frau in der Pubertät ab 40 schläft auch schlechter hab' ich festgestellt. Mag auch damit zusammen hängen, dass die Brut schon mal bis nach Mitternacht Ausgang hat. Heute schlafe ich wohl eher gar nicht. "Wir" haben nämlich nachher Einstellungstest ... und das Kind wird das ganz ohne mich wuppen. Toll ist das. Glaube ich.
Schön, dass du für mich da warst, liebes Tagebuch.
Ich komm' bestimmt bald wieder ...

Kommentare:

  1. Mensch, Ulli, schön mal wieder von Dir zu hören!!!!
    Es klingt ja ganz so, als stecktest Du mit Deiner "Brut" mitten im Leben - und obwohl es schon ein paar Tage her ist, kann ich mich noch gut erinnern, dass diese Zeit für meine Mama auch bald aufregender war als für mich! *lach*

    Ich wünsch Euch allen viel Erfolg - und ein bisserl mehr Zeit für schönere Dinge! :)

    Liebe Grüße von
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Rollator mit GPS - lach, schön wieder von dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  3. ich habe den eindruck, ich komme mit der elektronik-welt nicht mehr so recht mit. was man und frau in einem rasendem tempo stääääändig lernen muss! kaum kapiert ist's auch schon wieder veraltet. und ich zwitschere weder noch habe ich ein y-phone geschweige denn weiß ich, wie ein gps zu lesen ist, der rest ist mir schon genug. da die älter werdenden augen und arme nach einem anstrengenden tag geschont werden müssen, freunde ich mich gerade mit einem kindle und e-books an, idiotensicher und irgendwie schön. also, du bist nicht allein.

    AntwortenLöschen
  4. ... na immerhin bloggt sie noch *grins*

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen